Veranstaltungen und mehr

16. September 2021, 19:30 Uhr
Brunnenhof im Zeughaus, Zeughausplatz 4

Literatur-Korrespondenzen: Sebastian Seidel / Meike Harms

Tickets für 10,- € / 8,- € (erm.) nur im Vorverkauf, keine Abendkasse. Vorverkauf in der Buchhandlung am Obstmarkt und online unter brunnenhof.reservix.de.
Zwei Augsburger Schriftstellerinnen und Schriftsteller werden angestiftet, schreibend in Korrespondenz zu treten. Die Mitwirkenden lassen sich auf eine ganz besondere Art der Begegnung ein.  Bei den Lesungen stellen sie ihre Korrespondenz-Texte sowie andere aktuelle Arbeiten vor.
Wer Bücher schreibt, schreibt Botschaften auf Distanz. Schreiben heißt die Zeit verschieben, Zeitkapseln bauen; was wirklich ist und was fantastisch, steht dann auf einem völlig anderen Blatt. Das Schreiben mit, an, für oder gegen Abwesende, das für Autorinnen und Autoren so selbstverständlich ist, hat während der Pandemie auch für all diejenigen neue Bedeutung erlangt, die sich nicht anders begegnen konnten.
Die „Literatur-Korrespondenzen“ sind Teil des „Augsburger Kultursommers“ und werden im Programm „Kultursommer 2021“ durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.

Sebastian Seidel, Dr. phil, geboren 1971, promovierte über „Der Mann ohne Eigenschaften“ von Robert Musil und arbeitet vor allem als Dramatiker, Regisseur und Theaterleiter, außerdem als Lehrbeauftragter der Universität Augsburg und als Theaterberater des Bezirk Schwaben. Seit 2000 leitet er das von ihm gegründete Sensemble Theater Augsburg, eine freie Bühne für zeitgenössische Dramatik. Er erhielt den Kunstförderpreis, die Ehrenmedaille und den Zukunftspreis der Stadt Augsburg. Seine Theaterstücke werden international gespielt. Zuletzt erschienen „Tales of Two Cities“ (2014, gemeinsam mit Andreas Nohl), „Jakob Fugger Consulting“ (2015/2017), „Klavierkind“ (2017) und „Heute Hiasl“ (2019).

Meike Harms studierte Germanistik, Anglistik und Soziologie an der Universität Augsburg. 2010 absolvierte sie in Berlin eine Ausbildung zur Poesiepädagogin. Seitdem leitet sie kreative Schreibprojekte für Menschen jeden Alters u.a. am Literaturhaus München, für das Lyrik Kabinett und die Schauburg. Sie ist im Vorstand des kulturpädagogischen Vereins SprachBewegung e.V. tätig. Zudem ist sie Referentin für kreatives Schreiben und hatte einen Lehrauftrag für Spoken Word an der Hochschule Düsseldorf. Mit ihren eigenen, meist lyrisch-rhythmischen Texten steht sie seit 2011 im Rahmen von Lesebühnen, Poetry Slams oder anderen Literaturveranstaltungen auf der Bühne. Wenn nicht gerade eine Pandemie herrscht, bereist sie den gesamten deutschsprachigen Raum. 2014 wurde sie Bayerische Meisterin im Poetry Slam, 2019 Münchner Stadtmeisterin. Zu lesen ist sie in ihrem Buch „Poesie kann Karate“ (2015, Tinx-Verlag) und in mehreren Anthologien. Sie mag Buchstaben in allen Geschmacksrichtungen und Fahrräder.

« zurück
Buechershop Banner
Rundgang durch den Turm
Newsletter anmeldung
Buchhandlung am Obstmarkt
Obstmarkt 11 · 86152 Augsburg
Telefon 0821-518804 · Fax 0821-39136
post@buchhandlung-am-obstmarkt.de
Anfahrt
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 10 - 18 Uhr
Samstag 10 - 14 Uhr